Podestplätze im Mehrkampf für Amelie Denifl und Ricarda Braun

10.06.2018

Im Rahmen des Int. Raiffeisen Mehrkampfmeetings in Lustenauer Parkstadion wurden auch die Vorarlberger Mehrkampf-Meisterschaften ausgetragen. Während in den Klassen U18 und U16 die Ergebnisse der Österr. MK-Meisterschaften vom 2./3. Juni in Linz und jene aus Lustenau zusammen gewertet werden, konnten die TeilnehmerInnen der anderen Klassen alle im selben Stadion und zur selben Zeit und vor allem zu gleichen Bedingungen gegeneinander antreten.

Podestplätze im Mehrkampf für Amelie Denifl und Ricarda Braun
Amelie, Ricarda

Amelie Denifl wurde im Siebenkampf der Klasse WU16 mit 3.655 Punkten sehr gute Dritte in der internationalen Wertung, in der VLV Wertung bedeutete dies sogar den 1. Rang. In der Gesamtwertung aller zur VLV-Meisterschaft zählenden Veranstaltungen (ÖM Linz und MK Lustenau) ist dies Rang Vier. Amelie erreichte einen überlegenen Disziplinensieg im 80m Hürdenlauf mit persönlicher Bestleistung in 12,41s, damit liegt sie aktuell in der Österreichischen Saisonbestenliste auf Rang fünf. Weiters erreichte sie einen 2.Rang im 100m-Lauf in 13,52s, im Hochsprung mit pers. Bestleistung mit 1,47m und im Weitsprung mit 4,72m. Kugel 3kg 7,49,  Speer 16,24m. Das Speerwerfen hat sie erst eine Woche vor dem Wettkampf gelernt, da kann sie sich sicher noch stark verbessern.

Vivienne Spechtenhauser erreichte im VLV-Fünfkampf der weiblichen U14 mit 2.784 Punkten den fünften Rang. Auch für sie gab es einen klaren Disziplinensieg im 60m Hürdenlauf mit persönlicher Bestleistung von 9,66s. Eine weitere persönliche Bestleistung erreichte sie auch im Vortex-Wurf mit 33,70m. Weiters: 60m-Lauf:  8,76s mit -1,8 Gegenwind; Hochsprung: 1,23m, da gab es leider nur  9 Versuche. Da sie in dieser Disziplin noch sehr unsicher war, hat sie bei einer niedrigen Höhe begonnen, dadurch haben ihr die 9 Versuche nicht gereicht um höher zu springen. 1200m Hindernislauf: 5:21,51 Min.

Matthias Braun wurde im VLV-Fünfkampf der männlichen U14-Klasse als Drittbester des jüngeren Jahrganges (2006) sehr guter Neunter. Seine Leistungen: 60m: 9,67s; Hoch: 1,26m;  60m Hürden: 10,92s; Vortex-Wurf: 41,70m: 1200m Geländelauf: 5:09,96min.

Julian Bernhard erreichte bei seinem ersten VLV-Vierkampf der Klasse mU12 als jüngerer Jahrgang (2008) mit 1.073 Punkten den 19. Rang mit folgenden Leistungen: 8,64s  über 50 m; 3,24m im Weitsprung mit neuer pers. Bestleistung; 23,31m im Schlagball; 3:06,40 im 800m-Lauf.

Unsere drei U12-Athletinnen erkämpften sich sehr gute Platzierungen (für alle war es der erste VLV- Mehrkampf):
9. Rang: Flora Denifl (8,10s über 50m; 3,61m im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung; 20,52m im Schlagball; 3:17,41min über 800m).
12. Rang: Hannah Rhomberg (50m: 8,49s; Weitsprung: 3,58m; Schlagball: 25,93m;  800m: 3:38,18min).
18. Rang: Julia Oberhauser (50m: 8,38s; Weitsprung: 3,35m; Schlagball:  20m; 800m: 3:30,96min).
In der Mannschaftswertung belegten Flora, Hannah und Julia unter 13 Teams den sechsten Rang.

Eine kleine Sensation schaffte Ricarda Braun. Sie wurde im Int. Vierkampf der Klasse wU10 unter 25 Athletinnen als beste Vorarlbergerin Dritte. In allen 4 Bewerben erreichte sie jeweils neue persönliche Bestleistung (50m: 9:25s; Schlagball: 27,31m; Weit: 3,14m; 800m: 3:16,79min). Leider gibt es für diese Klasse keine VLV-Meisterschaft.