ULC Generalversammlung nahm harmonischen Verlauf

05.04.2019, mit Fotogalerie

Die 63. Generalversammlung des ULC Dornbirn ging am Freitag, 5. April im Stadion Birkenwiese über die Bühne. Zahlreiche Mitglieder und deren Familien fanden sich im Mohren-Pavillon ein, um die Saison 2018 Revue passieren zu lassen.

ULC Generalversammlung nahm harmonischen Verlauf
Erfolgreiche ULC-AthletInnen mit Obmann Max Wührer (re.)

Neben den statutarisch vorgegebenen Tagesordnungspunkten waren für die Aktiven die Ehrungen der erfolgreichsten Athletinnen und Athleten das Higlight des Abends.

Obmann Max Wührer konnte als Vertreter der Stadt Dornbirn Sportstadtrat Julian Fässler begrüßen. Ebenfalls unter den Gästen war VLV-Sportdirektor Sven Benning. Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden dem durch einen tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Gründungsmitglied Siegfried "Sigi" Grabher.

Obmann Wührer skizzierte in seinem Bericht den Verlauf des Vereinsjahres 2018, wobei er neben den sportlichen Erfolgen besonders die Durchführung der Österreichischen U20- und U16-Meisterschaften im September hervor hob. Bei dieser Gelegenheit dankte er nochmals allen Funktionären, Trainern und Helfern, die durch ihren unermüdlichen Einsatz die tollen Leistungen und die perfekt abgehaltenen Wettkämpfe ermöglichen.

Per Ende 2018 zählte der ULC Dornbirn 107 Mitglieder, davon sind über die Hälfte, nämlich 59 aktive AthletInnen. Davon wiederum über die Hälfte, nämlich genau 32 waren 13 Jahre und jünger. Der ULC muss sich also um seinen Nachwuchs keine Sorgen machen. Zu den genannten aktiven Vereinsmitgliedern waren noch zusätzlich 14 Kinder aus der rund 50-köpfigen PowerKids-Gruppe bei Kinderwettkämpfen am Start. Alles in allem besuchen über 100 Sportlerinnen und Sportler meist regelmäßig das Training des ULC.

Sportwartin Simone Bereiter-Winsauer und ihr Stellvertreter Martin Braun präsentierten den Sportbericht. 2018 zählte der ULC Dornbirn insgesamt 67 Aktive die an Wettkämpfen teilgenommen haben. 56 der Athletinnen und Athleten starteten bei 372 Einzelbewerben und 11 weitere als Läuferinnen und Läufer bei den 23 Staffel-Starts. Insgesamt errangen die ULC-Aktiven 88 Meisterschaftsmedaillen, davon 5 ÖLV, 65 VLV und 18 IBL. Auch zwei VLV- Rekorde durften die Verantwortlichen vermelden: Einen in der U18-Mixed-Staffel über 4x200 Meter in der Halle und einen im 300 Meter Hürdenlauf der Klasse mU16.
5 Athletinnen und 4 Athleten erhielten 13 Berufungen in die Landes- bzw. ÖLV-Masters-Auswahl und vertraten bei 4 Länderkämpfen in 30 Bewerben die Farben Österreichs bzw. Vorarlbergs. Insgesamt konnten die ULC-AthletInnen 168 persönliche Bestleistungen erzielen, davon 43 in der Halle.

Im Anschluss an den ausführlichen Sportbericht erfolgte die Verleihung der Vereinspokale an jene Aktiven, die eines oder mehrere der Vereinspokal-Limits erreicht haben. Die Limits sollen einen Ansporn darstellen, regelmäßig das Training zu besuchen und durch die erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen den ULC auf den Wettkampfstätten erfolgreich zu vertreten. Sicher ist ein solches Limit nicht für jede und jeden gleich herausfordernd. Ziel dieser Aktion soll sein, Talente anzuspornen, noch besser zu werden - und jene, die sich etwas schwerer tun ebenfalls für ihren Fleiß und ihren Einsatz zu belohnen.

Gewinner von Vereinspokalen:
Jakob Albrecht, Michael Albrecht, Anna Bereiter-Winsauer, Simone Bereiter-Winsauer, Angelina Blank, Matthias Braun, Ricarda Braun, Amelie Denifl, Flora Denifl, Christoph Faißt, Jonas Fuchs, Magdalena Gantner, Michael Gantner, Savannah Gonner, David Kleinheinz, Daniel Lunardon, Julia Oberhauser, Samantha Österle, Sarah Schelling, Vivienne Spechtenhauser, Noel Staffler.

In seinem Grußwort ging Sportstadtrat Julian Fässler auf die Situation im Stadion Birkenwiese ein. Er konnte vermelden, dass nach eingehenden Studien entschieden wurde, die Hochbauten neu zu errichten. Auf der Birkenwiese bestehe zudem eine Übernutzung wie sie sonst in keinem Stadion zu verzeichnen sei. Daher sei es notwendig, dass die Nutzergruppen auf einander Rücksicht nehmen.
Stadtrat Fässler dankte dem ULC Dornbirn für seine vorbildliche Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt.

Mit Ehrungen verdienter Funktionäre und langjähriger Mitglieder und einem gemütlichem Beisammensein klang die 63. ULC-Generalversammlung aus.


>>> ULC-Jahresbericht 2018 (9,7 MB)