VLV-Silber und Bronze für Amelie Denifl

26.01.2020

Bei den VLV-Hallen-Meisterschaften der allg. Klasse und U18 in der Dornbirner LA-Halle gewann Amelie Denifl Silber über 60 Meter und Bronze über 60 Meter Hürden.

VLV-Silber und Bronze für Amelie Denifl
Amelie Denifl

Im ersten Jahr in der U18-Klasse gestartet, konnte sich Amelie Denifl gegen um ein Jahr ältere Konkurrenz eindrücklich behaupten. Sie erreichte in der U18 Klasse den 2.Rang im 60m Lauf mit neuer pers. Hallenbestleistung von 8,28s und den 3. Rang im 60m Hürden-Lauf mit neuer pers. Bestleistung von 9,53s. Im Weitsprung belegte sie mit 4,71m Rang fünf.

Klasse U18:
Weitere neue pers. Bestleistungen im 60m-Lauf gab es für Magdalena Gantner, und Anna Bereiter-Winsauer:
Magdalena wurde über 60 Meter in 8,40s Vierte, im Weitsprung mit 4,62m und über 60m Hürden in 9,90s jeweils Sechste.
Anna – dieses Jahr erstmals U16 – versuchte in der U18-Klasse eine Standortbestimmung: Sie lief die 60 Meter in sehr guten 8,71s und stieß die noch ungewohnte 3-kg-Kugel auf 6,87m.
Vivienne Spechtenhauser – ebenfalls noch in der U16-Klasse – lief die 60 Meter in 8,83s, im Weitsprung kam sie mit der Weite von 4,44m auf Rang neun.
Nils Niedertscheider lief die 60 Meter in 8,00s im Vorlauf, im Finale wurde er mit 8,01s Fünfter.

Allgemeine Klasse:
Im 60 Meter-Lauf der Frauen konnte sich Savannah Gonner mit 8,23s für das Finale qualifizieren, wo sie mit 8,28s Vierte wurde.
Simone Bereiter-Winsauer belegte mit 8,63s im Vorlauf den 7. Gesamtrang.
Jakob Albrecht wurde im 60m-Lauf der Männer mit neuer pers. Bestleistung von 7,38s Fünfter. Im Stabhoch landete er mit 3,70m auf dem vierten Rang.