ÖLV-U23/U18-Meisterschaften in Klagenfurt

06.09.2020, mit Fotogalerie

Jakob Albrecht mit persönlicher Bestleistung über 400 Meter Hürden auf Rang vier

ÖLV-U23/U18-Meisterschaften in Klagenfurt

Bei den Österreichischen Leichtathletik-Meisterschaften der U23 und der U18 in Klagenfurt konnte Jakob Albrecht seine Bestzeit über 400 Meter Hürden auf 55,91 Sekunden um drei Zehntelsekunden verbessern. In der Endabrechnung landete Jakob, der noch der U20-Klasse angehört unter starker Konkurrenz auf dem sensationellen Rang vier.

In der Klasse U18 waren mit Amelie Denifl und Magdalena Gantner zwei ULC-Athletinnen am Start. Amelie wurde über 200 Meter in 27,08 Sekunden Zwölfte, Magdalena über 400 Meter in 62,18 Sekunden Dreizehnte.

Ein weiters Mitglied der Trainingsgruppe um Anita Rösch war bei den U23-Meisterschaften sehr erfolgreich. Nur eine Woche nach dem ÖLV U23-Meistertitel im Siebenkampf stand die für die TS Lustenau startende Isabel Posch dreimal auf dem Siegertreppchen. Im Weitsprung verpasste sie mit 5,57 Metern um gerade mal 3 Zentimeter die Goldmedaille und wurde U23-Vizemeisterin. Über 100m Hürden (14,46s) und im Speerwurf (40,73m) wurde sie jeweils Dritte und gewann Bronze.