Jakob Albrecht mit ÖLV-U20-Bronze über 400 Meter Hürden und zwei persönlichen Bestleistungen

13.09.2020, mit Fotogalerie

Bei den in Eisenstadt ausgetragenen ÖLV-U20-Meisterschaften konnte Jakob Albrecht seine Bestzeiten über die Stadionrunde verbessern. Über die 400 Meter Hürden gelang ihm mit einem beherzten Lauf auf der Außenbahn sogar der Sprung auf das Podest. Mit 55,53 Sekunden gewann er ÖLV-Bronze und verbesserte seine Bestleistung von einer Woche zuvor um knapp vier Zehntelsekunden.

Jakob Albrecht mit ÖLV-U20-Bronze über 400 Meter Hürden und zwei persönlichen Bestleistungen
(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Im stark besetzten Starterfeld über die 400 Meter konnte Jakob  nochmals aufzeigen. Diesmal auf der Innenbahn, aber im langsameren Lauf musste er alles auf eine Karte setzen, um die Langsprinter aus Lauf 2 und 3 in Schach zu halten. Dies gelang ihm vortrefflich, schließlich landete er auf dem sechsten Rang, was ihm ein weiteres Mal die Teilnahme an der Siegerehrung und ein ÖLV-Diplom sicherte. Seine Laufzeit von 51,22 Sekunden bedeutete ebenfalls persönliche Bestleistung bei einer Leistungsverbesserung von sieben (!) Zehntelsekunden.

Magdalena Gantner war bei den ÖLV-U20 ebenfalls am Start. Sie wurde über 400 Meter Hürden Neunte in 69,65 Sekunden.